Bucklige Welt Rallye
 
 
separator
Hitziges Finale in Sicht!
 

Die OBM Bucklige Welt Rallye am Samstag/Sonntag rund um Krumbach in Niederösterreich wird sowohl von der Ausgangslage als auch vom Wetter her heiß.

Fotos: Harald Illmer, Axel Kindermann

Der (Spät-)Sommer erweist sich, so wie es ausschaut, als Rallye-Fan. Wenn am kommenden Samstag und Sonntag bei der OBM Bucklige Welt Rallye im Gebiet rund um Krumbach die Entscheidung um den Österreichischen Rallye-Staatsmeister 2023 fallen muss, vergisst der September, gebannt von der Hochspannung, offensichtlich sogar auf Herbst umzustellen. Denn für die beiden Renntage sind laut Prognose im südöstlichen Niederösterreich wieder Temperaturen an der 30-Grad-Grenze möglich.

GEWITTERstimmung kommt für die Fans höchstens auf, wenn die ORM-Piloten rund um die beiden Hauptdarsteller Simon Wagner (119 Punkte) und Hermann Neubauer (114) ihre Klasse aufBLITZEN lassen und mit ihren Boliden durch die insgesamt 12 Sonderprüfungen DONNERN.

STÜRMISCH geht es auch in der Junioren-Staatsmeisterschaft zu. Hier tobt sogar ein Dreikampf um den Titel und ein erstmals in der ORM zur Auszahlung kommendes Preisgeld. Sowohl die beiden Oberösterreicher Raphael Dirnberger (91 Punkte) und Lukas Dirnberger (81) sowie der Niederösterreicher Luca Pröglhöf (75) haben noch Chancen auf das heurige Championat. Brisant ist, dass aufgrund der Streichresultatsregelung jeder der drei Nachwuchsstars zum Siegen bei der OBM Bucklige Welt Rallye verdammt ist, um sich den Titel sichern zu können.

Spätestens am Sonntag zu Mittag wird man unabhängig von der Wetterlage wissen, für wen die staatsmeisterliche Sonne scheint bzw. für wen es „nur“ vizemeisterlich regnet.

> Zeitplan OBM Bucklige Welt Rallye 2023

OBM Bucklige Welt Rallye 2023
Sportpressedienst, Armin Holenia, Wolfgang Now
ak

separator